Glutenfreie Schlutzkrapfen – Genuss selfmade


Zutaten:

Teig Variante 1 (im Video)

  • 500 g Panista Mehlmischung Fein
  • 1 Stück Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 150 ml Wasser
  • 100 ml Milch

Teig Variante 2

  • 300 g Panista Mehlmischung Fein
  • 2-3 TL Öl
  • 3 Stück Eier
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 400 g Spinat
  • 0,5 Stück Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch

Für die Salbeibutter

  • 3 EL Butter
  • 3-4 Stiele frischer Salbei
  • Parmesan
  1. Für beide Teig Varianten alle Zutaten solange kneten, bis eine gleichmäßige Masse entsteht, die weder matschig, noch bröselig ist

  2. Die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch sehr klein hacken. Beides in einem Topf in einem Stich Butter oder Öl glasig dünsten. Dann den Spinat dazu geben und köcheln lassen. Den Spinat mit Salz und Pfeffer würzen

  3. Den Teig circa 2 mm dünn auf eine bemehlte Fläche ausrollen. Dann mit einem Weinglas oder einem alternativen Glas mit Durchmesser von circa 7-8 cm Kreise aus dem Teich ausstechen. Anschließend circa einen Teelöffel in der Mitte jedes Kreises platzieren und die Ränder der Teigkreise mit lauwarmem Wasser bestreichen. Nun die Kreise zusammenklappen und mit einer bemehlten Gabel den Halbkreis zusammendrücken

  4. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Schlutzkrapfen hineingeben. Während die Schlutzkrapfen kochen, die Butter in einer  kleinen Pfanne erhitzen und die gewaschenen Salbeiblätter darin rösten

  5. Die Nudeltaschen mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen, sobald sie an der Oberfläche schwimmen. Dann auf einem Teller mit der Salbeibutter und frisch geriebenem Parmesan servieren. Guten Appetit


Zugehörige Produkte