„Glutenfrei? Oh das tut mir Leid“ – muss es nicht!

1.4K

Jeder Zöliakie Betroffene oder Gluten Intolerante kennt diesen Satz.

„Dann kannst du doch fast gar nichts essen, oder?“

Vollkommener Quatsch, bei dem ich mich immer frage, ob ich sowas auch fragen würde, wenn ich nicht selbst betroffen wäre. Wüsste ich, dass in Kartoffeln kein Gluten enthalten ist? Ich hoffe es sehr! Es ist immer wieder überraschend was für ein Bild die Aussage „Ich bin Gluten intolerant“ bei dem Gegenüber hervorruft. Diese Vorstellung man wäre kulinarisch komplett verloren und würde ja sowieso gar nicht wie Brot schmeckt ist wirklich zum Schießen! Natürlich gibt es geschmackliche Unterschiede, aber ohne mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen, würde ich behaupten, dass man glutenfrei genauso geschmacklich grandios essen kann, wie glutenhaltig.

Menschen, die unter keiner Unverträglichkeit leiden, ist gar nicht bewusst wie viele glutenfreie Ersatzprodukte es gibt.

Und vor allem nicht wie sehr sich die verschiedenen glutenfreien Produkte unterschieden. Glutenfreie Ernährung ist per se erst einmal „öko“ (mit negativer Notation), SEHR kompliziert und sowieso schmeckt das ja alles gar nicht. Vorurteile sind im Gegensatz zu Erfahrungswerten also breit gestreut.

Dank diverser Ernährungstrends, die hip, öko oder einfach sowas von gesund sind, wird auch die glutenfreie Ernährung mit in diesem Topf geworfen. Allergien und Stoffwechselkrankheiten kommen den meisten Leuten dabei erst gar nicht in den Sinn. Das ist das erste Überraschungsmoment. Zweites Überraschungsmoment, ja man kann auch glutenfrei reisen und man stelle sich vor, da verhungert man nicht mal. Entschuldige meinen Sarkasmus, aber ich kann das Weltbild mancher Menschen einfach nicht fassen 😀 Also lege ich wiederholt dar, dass es nur etwas Planung braucht und (je nach Region) etwas weniger Anspruch was vielfältiges Essen angeht. Am Einfachsten überzeuge ich die Meisten jedoch mit glutenfreier Barilla Pasta:

„Das sind glutenfreie Nudeln? Da schmeckt man ja gar keinen Unterschied?“

Ach, ne! Da Du vielleicht zu den kritischen Lesern gehörst wirst du jetzt anmerken, dass man bei den ein oder anderen glutenfreien Produkten durchaus Unterschiede schmeckt. Vollkommen richtig. Um keine Zweifel an der Option einer genussvollen, glutenfreien Ernährung aufkommen zu lassen backe ich deswegen meistens noch einen köstlichen Kuchen oder saftige Muffins, um meinen Skeptikern auch den letzten Wind aus den Segeln zu nehmen.

Ich möchte glutenfreie Ernährung hier keineswegs jauchzend in den Himmel loben, das Einzige was einmal gesagt werden muss:

Glutenfreie Ernährung macht das Leben nicht schlechter oder weniger genussvoll!

Zöliakie ist die harmloseste aller Stoffwechselkrankheiten, die man haben kann und lässt sich ohne Medikamente therapieren. Also bitte, Mitleid ist wirklich nicht notwendig, das ist schon in Ordnung. Denn eins kann ich sagen, mit der Frage „Ach ist in Nudeln Mehl drin“ werde ich mich mit Sicherheit nie blamieren…

Ein enthusiastisches Statement gegen Ende der Woche. Ich hoffe, dass ich Dir etwas aus der Seele sprechen konnte und verzeihe mir bitte meine Ironie, aber manche Aussagen kann man ja nur durch den Kakao ziehen. Um nicht Einigen Unrecht zu tun muss ich natürlich auch erwähnen, dass es sehr gut informierte Nicht Betroffene gibt! Aber häufig ist das Thema tatsächlich für viele Neuland und mit sehr viel Skepsis verbunden.

Da sich bei Dir, genau wie bei mir, bestimmt schon langsam die Vorfreude aus Wochenende einstellt, wünsche ich Dir schon jetzt genau das: Ein sonniges, schönes Wochenende!

Viele Grüße,

Deine Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close